search_icon 

close_icon

search_icon  

search_icon  

Open Access an der Medizinischen Universität Innsbruck

Open Access logo PLoS transparent

Open Access Policy der Medizinischen Universität Innsbruck

Leitlinien

 

Warum und wie Open Access publizieren?

Förderungen

Plan S

Links

Open Access Policy der Medizinischen Universität Innsbruck

Die Medizinische Universität Innsbruck (MUI) unterstützt alle Aktivitäten, wissenschaftliche Informationen für die Gesellschaft frei zugänglich zu machen. Daher hat die MUI am 6. Oktober 2016 die Berlin Declaration on Open Access to Knowledge in the Sciences and Humanities unterfertigt.

Leitlinien

Die MUI ermuntert ihre Forscherinnen und Forscher, ihre wissenschaftlichen Arbeiten in Open Access Zeitschriften zu publizieren, wo immer geeignete vorhanden sind, diese über ein Peer-Review-Verfahren verfügen und insbesondere im Directory of Open Access Journals gelistet sind.

Die MUI empfiehlt die Archivierung jeder Publikation in einem geeigneten internationalen Repositorium wie z.B. re3data.org, Zenodo, OpenDoar etc.

Die MUI unterstützt das Veröffentlichen von herausragenden Publikationen in Open Access Zeitschriften über einen Publikationsfonds.

Durch die Kooperation mit der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol (ULBT) ist es Universitätsangehörigen der MUI möglich, bei verschiedenen Verlagen kostenlos oder mit reduzierten Article Processing Charges in renommierten Zeitschriften Open Access zu publizieren:

https://www.i-med.ac.at/forschung/openaccess.html#foerderungen

Die Publikations- und Forschungsfreiheit wird durch diese Leitlinien nicht eingeschränkt.

Fragen zu rechtlichen Aspekten: Abteilung Recht & Compliance 

Förderungen:

Kooperation mit ULBT (Universitäts- und Landesbibliothek Tirol)

Open Access und FWF

Open Access und EU Horizon 2020 und Horizon Europe

Open Access Publikationsfonds der Medizinischen Universität Innsbruck

Kooperation mit ULBT (Universitäts- und Landesbibliothek Tirol)

Open Access Publizieren

https://www.uibk.ac.at/ulb/open-access/

Die ULBT bemüht sich Verträge mit Verlagen abzuschließen, um kostenloses Publizieren oder mit reduzierten APCs in zahlreichen Open Access Zeitschriften zu ermöglichen.

Für Angehörige der MUI sind derzeit folgende Möglichkeiten offen:

  • Kostenloses Open Access Publizieren bei Springer Compact
  • Kostenloses Open Access Publizieren bei SAGE Publications
  • 10 % auf APCs MDPI (Multidisciplinary Digital Publishing Institute)
  • Kostenloses Open Access Publizieren bei Emerald Group Publishing
  • Kostenloses Open Access Publizieren bei SCOAP3
  • Kostenloses Open Access Publizieren bei Wiley
  • Kostenloses Open Access Publizieren bei De Gruyter
  • Kostenloses Open Access Publizieren bei ACS (American Chemical Society)
  • Kostenloses Open Access Publizieren bei CUP (Cambridge University Press)
  • Kostenloses Open Access Publizieren bei Elsevier
  • Kostenloses Open Access Publizieren bei Thieme

Diese Möglichkeiten sind nicht für Angehörige der Tirol Kliniken zugängig.

Ansprechpartnerinnen zu Open Access an der ULBT :

Erika Pörnbacher
Tel: +43 512 507 2405
Email: erika.poernbacher@uibk.ac.at

Lisa Hofer
Tel: +43 512 507 31038
Email: Lisa.Hofer@uibk.ac.at

Ansprechpartnerin zu Open Access an der MUI :

Eva Mayrgündter
Tel: +43 512 9003 71763
Email: Eva.Mayrguendter@i-med.ac.at

Open Access Green

Die ULBT verfügt über ein eigenes Repositorium, über das derzeit nur WissenschaftlerInnen der LFUI ihre Publikationen Open Access publizieren können (Green Way). Es eignet sich auch für Zweitveröffentlichungen. Für die MUI laufen dazu Verhandlungen.

Weitere Informationen::https://www.uibk.ac.at/open-access/publizieren/repositorium/

Open Access und FWF

Informationen und Antragstellung über Förderungen des FWF für Open Access Publikationskosten: https://www.fwf.ac.at/de/forschungsfoerderung/open-access-policy/

Journal Checker Tool/ FWF compliance: https://journalcheckertool.org/

Coalition S

Open Access und EU Horizon 2020 und Horizon Europe

Open Research Europe ist eine Open-Access-Veröffentlichungsplattform, die eine kostenlose Veröffentlichung von Forschungsergebnissen aus der Finanzierung von Horizon 2020 und Horizon Europe ermöglicht. Die Plattform erleichtert die Einhaltung der Open Access Bedingungen dieser Förderungen und bietet Forscherinnen und Forschern einen Veröffentlichungsort, an dem sie ihre Ergebnisse und Erkenntnisse schnell austauschen können und eine offene, konstruktive Forschungsdiskussion ermöglicht wird.

Open Research Europe

Open Research Europe Article Guidlines

Open Access and Data Management Horizon 2020

Open Access Publikationsfonds der Medizinischen Universität Innsbruck

Die Medizinische Universität Innsbruck unterstützt ihre Forscherinnen und Forscher finanziell beim Publizieren in Open Access über einen  Publikationsfonds.

Beantragt werden können Publikationskosten-Zuschüsse (ausschließlich für Article Processing Charges APCs) bis zu einer Höhe von maximal 1.000,-- Euro pro Jahr.

Informationen zum Open Access Publikationsfonds der MUI: https://www.i-med.ac.at/forschung/Open-Access-Publikationsfonds.html

Ansprechpartnerin:
Eva Mayrgündter
Abteilung Forschungsservice und Innovation
eva.mayrguendter@i-med.ac.at
Tel: +43 (0)512 9003 71763

Nützliche Links

Open Access Explained

thinkchecksubmit

Directory of Open Access Journals

Creative Commons Licenses

ÖFG Druckkostenzuschüsse

BASE (Bielefeld Academic Search Machine)

Zenodo

Registry of Research Data Repositories

Publisher copyright policies & self-archiving

Research funders' open access policies

COPE Committee on Publication Ethics

OASPA Open Access Scholarly Publishing Association

OpenAIRE

Pubmon

Journal Citation Report

OANA (Open Access Netzwerk Österreich)

Kooperation E-Medien Österreich